Krebs: Welche verschiedenen Tumorarten gibt es ?

 

Von einem Tumor spricht man, wenn sich körpereigene Zellen vermehren und in einem Gewebe oder Organ eine Geschwulst bilden. Diese können sowohl gutartig als auch bösartig sein. Sobald es sich um Zellen handelt, die sich unabhängig von dem umliegenden Gewebe vermehren, spricht man von Krebs. Bei diesem schnellen Wachstum verdrängen die Krebszellen gesundes Gewebe, gelangen in benachbarte Organe oder dringen in Gewebe ein. So verbreiten sie sich über Blutgefäße oder das Lymphsystem im Körper.

 

Es gibt viele verschiedene Krebsarten:

–       Akute Leukämie oder auch Blutkrebs (verschiedene bösartige Erkrankungen der Blutzellen)

–       Augentumore (Aderhautmelanom bei Erwachsenen und Retinoblastom bei Kindern)

–       Bauchspeicheldrüsenkrebs (Pankreaskarzinom)

–       Blasenkrebs (bösartiger Tumor in der Harnblase)

–       Brustkrebs (entsteht in der Brustdrüse)

–       Chronische Iymphatische Leukämie (Erkrankung  die die lymphatischen Zellen betrifft)

–       Chronische myeloische Leukämie (bösartige Veränderung der weißen Blutkörperchen)

–       Darmkrebs (Frühzeitige Erkennung durch Vorsorgeuntersuchungen)

–       Dickdarmkrebs (tritt in der Dickdarmschleimhaut auf)

–       Peniskrebs (tritt meist ab dem 60. Lebensjahr auf)

–       Prostatakrebs (Krebs in der Vorsteherdrüse – tritt vor allem in höherem Alter auf)

–       Scheidenkrebs (kommt sehr selten vor)

–       Schilddrüsenkrebs (seltener bösartiger Tumor in der Schilddrüse)

–       Speiseröhrenkrebs (seltene Krebserkrankung, die die Schleimhaut der Speiseröhre betrifft)

und leider gibt es noch viele mehr.

 

Bei Männern ist der häufigste Tumor der Prostatakrebs. In erster Linie ist Brustkrebs der häufigste bei den Frauen. Eine Therapie hängt davon ab, um welche Krebsart es sich handelt, wie groß der Tumor ist und ob er bereits Tochtergeschwülste gebildet hat. Die Chemotherapie, die Operation, sowie die Strahlentherapie spielen nach wie vor eine wichtige Rolle in der Behandlung vieler Tumore. Das Risiko Krebs zu bekommen wird durch Rauchen, Übergewicht oder zu viel Alkohol verstärkt. Wer einen gesunden Lebensstil pflegt, kann sein Risiko für zahlreiche Krankheiten vermindern, inklusive verschiedener Krebsarten.

 

Mehr Infos hier!

Filed under:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.